aktuelle webdesign-artikel

08 Nov 2021
E-Mail zurückholen

Kann ich gesendete E-Mails wieder zurückrufen?

Es ist dir bestimmt auch schon einmal passiert – du hast eine Mail zu früh losgeschickt, an den falschen Absender oder aber hast etwas vergessen.
Aber kann ich die gesendeten Mails zurückrufen, ohne dass der Empfänger die Mail erhält? Diese Frage klären wir hier.

 

Kann ich Mails zurückrufen?

Das wichtigste zuerst:
Grundsätzlich geht das nicht.
Wenn dann muss der Anbieter diese Funktion bereitstellen – aber das ist alles andere als gängige Praxis.

Der Grund hierfür ist wie der Mailversand funktioniert. Dazu kommen wir gleich.

 

Wie und bei welchen Anbietern kann ich Mails zurück holen?

Eigentlich geht das nur bei Google (Gmail) und GMX.
Allerdings habe ich auch nur einige getestet, es könnten demnach bei einigen unbekannteren Mailanbietern auch möglich sein.

Ich zeige hier jetzt kurz, wie die Mails bei Google zurückgeholt werden können.

Nach senden der Mail hast du unten links die schwarze „Gesendet“-Box (siehe Screenshot).
Dort befindet sich ein Button „Rückgängig“. Sobald du diesen drückst, wird der Versand abgebrochen.

Mails zurückholen bei GmailAber Vorsicht: Der Button ist nur einige Sekunden verfügbar und verschwindet dann.
Danach ist die Mail unwiderruflich versendet!

 

Warum kann ich Mails nicht überall zurückrufen?

Grund hierfür ist die Funktionsweise von E-Mail.

Am einfachsten zu erklären ist das wohl über eine Skizze:

Mailserver-Versand

Angenommen, du schreibst eine Mail.
Dann sitzt du vor dem Sender-PC und tippst deine Mail in Outlook oder ein anderes Mailprogramm ein.

Sobald du nun auf „Senden“ drückst, werden die Inhalte deiner Mail (Empfänger, Text, Sender usw) an den Mailserver des Senders geschickt.
Dieser ist für die Abwicklung der Mails zuständig – für Versand und Empfang. In diesem Fall gehen wir mal eher auf den Versand ein.

Der Mailserver des Senders bekommt nun also die E-Mail von deinem PC aus und erkennt, dass diese Mail an einen anderen Empfänger geschickt werden muss.
Er schickt nun also die Inhalte die er selbst bekommen hat direkt weiter an den Mailserver des Empfängers – der in diesem Fall für den Empfang der Mail zuständig ist.

Nun hat der Empfänger-Mailserver die Inhalte deiner Mail bekommen.
Er schickt die Inhalte nun wiederum weiter an den PC des Empfängers. Nun kann dieser die Mail lesen.

Die Problematik:
Das Alles geschieht in Sekundenbruchteilen – es ist schon erledigt bevor dein Outlook überhaupt weiß dass die Mail zugestellt wurde.

Nehmen wir an zwischen jedem der Schritte würde eine Stunde liegen – wir könnten die Mail nur zurückrufen, solange Sie nicht auf dem Mailserver des Empfängers eingegangen ist. Danach gibt es kein Zurück.
Allerdings würde die Mail auch erst 3 Stunden nach Absenden beim Empfänger ankommen – oftmals ein Fiasko.

Das Zurückrufen der Mail erfordert Zugriff auf den Server des Senders. Du selbst hast in den seltensten Fällen direkten Zugriff – erst Recht nicht wenn du Gmail oder ähnliche Massenanbieter nutzt.
Deshalb ist ein Zurückrufen der Mails nur möglich wenn der Betreiber des Servers eine entsprechende Verzögerung in der Weiterleitung zwischen Sender-Mailserver und Empfänger-Mailserver einstellt.
Das heißt konsequenterweise natürlich auch, dass die E-Mail erst verzögert beim Empfänger ankommen würde.
Und ganz ehrlich: Würdest du eine Mail erst eine Stunde später bekommen wollen nur damit der Sender eine Möglichkeit hat die E-Mails zurückrufen zu können?
Gerade im Geschäftsleben undenkbar.

Gmail hat als einer der wenigen Anbieter dennoch eine Verzögerung eingebaut. Diese beträgt zwar nur ein paar Sekunden, ist aber dennoch genug um kurzfristig aus versehen versendete Mails zurückrufen zu können.
Wobei hier eigentlich „zurückrufen“ falsch ausgedrückt ist – „Versand abbrechen“ wäre wohl treffender.

Die oben erklärten Schritte sind so nicht ganz korrekt. Ich habe sie zugunsten der Verständlichkeit sehr vereinfacht. Wenn dich die genaueren Vorgänge dennoch interessieren, lasse doch gerne einen Kommentar hier!

 

Fazit

Aufgrund der Funktionsweise von E-Mails kannst du in den wenigsten Fällen versehentlich gesendete Mails zurückrufen.
Daher passe immer gut auf und lese dir deine Mail vorsichtshalber vorher nochmals durch, bevor du auf Senden drückst.

Fabian Heinz

Fabian Heinz

Fabian Heinz beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit Webdesign. Zuerst war es nur ein Hobby – jetzt ist es sein Beruf. Als staatlich geprüfter Wirtschaftsinformatiker kennt er sämtliche Zusammenhänge der Technik und überzeugt durch sowohl Theorie- als auch Praxiswissen. Mit viel Leidenschaft ist er bei der Arbeit und zeigt, dass der Beruf auch seine Berufung ist.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner