Penetration testing

Für den Alltag müssen Webseiten mit den besten Möglichkeiten und Methoden gegen Viren, Hacker, Ransomware und sonstige Gefährdungen gesichert sein.

Selbst dafür zu sorgen kann nervenaufreibend sein. Für WordPress habe ich in meinem Blog ein Tutorial geschrieben.

Hauptsächlich manuell erstellte Websites haben Sicherheitslücken, unter Umständen durch nicht bedachte und unvorhergesehene Situationen, unordentlich programmierten Code oder fehlerhaftes Datenbankdesign.

Dies sind nur einige Beispiele. Aber eines muss dabei klar sein: 100-Prozentige Sicherheit gibt es nicht.

Bevor man die Schwachstellen beheben kann, muss man Sie allerdings erst finden.
Dies ist das sogenannte „Penetration Testing“.

Gerne überprüfe ich Ihre Website auf Sicherheitsmängel!

Natürlich werden diese auf Wunsch behoben.